Mein Baby
Kleinkind Familie Impressum AGBs
Schwanger Recht und Arbeit Ernährung Frauenarzt Geburt Sport in der Schwangerschaft Baby Ausstattung Pflege Gesundheit
Stillen
Anlegen des Babys Ernährung der Mutter Stillen bei Diabetes Milchfluss Beikost Abstillen
Wickeln TopfFit
Wann Stillen? Signale für Hunger Milchpumpen Muttermilch lagern Milch abpumpen
 
Schwangerschaft, Baby, Kind
von A bis Z

Milchstau beim Baby Stillen

Milchstau bedeutet, dass die Muttermilch in der Brust gebildet wird, aber nicht vom Baby in ausreichendem Maß aus der Brust hinausbefördert werden kann. Dadurch wird die Brust zu voll und spannt. In dieser Situation wird der Milchflußreflex noch mehr negativ beeinträchtigt, das Entleeren der Brust durch Stillen oder Abpumpen wird schwierig und schmerzhaft.

Ursachen für Milchstau

Auslöser von Milchstau können die folgenden Situationen sein:

Symptome vom Milchstau

Milchstau kündigt sich oft dadurch an, daß Bereiche der Brust hart werden und daß Druck auf die betreffende Stelle schmerzt. Die Temperatur steigt. Bilden sich in der gestauten Milch Keime, steigt die Temperatur oft auf über 39°C und man hat alle Anzeichen einer beginnenden Grippe, Kopf- und Gliederschmerzen, Schüttelfrost, allgemeine Mattigkeit. Das sind die Anzeichen einer Infektion. Die Brust rötet sich an den schmerzenden Stellen, Druck ist sehr schmerzhaft, die Haut ist gespannt. Wenn man jetzt nichts unternimmt, bildet sich ein Abszeß, der im Extremfall operativ entfernt werden muß. Aus dem Milchstau hat sich eine Brustentzündung entwickelt.

Abhilfe bei Milchstau