Mein Baby
Kleinkind Familie Impressum AGBs
Schwanger Recht und Arbeit Ernährung Frauenarzt Geburt Sport in der Schwangerschaft Baby
Ausstattung
Bett Erstausstattung Kinderzimmer Kinderwagen Autositz
Pflege Gesundheit Stillen Wickeln TopfFit
 
Schwangerschaft, Baby, Kind
von A bis Z

Baby Ausstattung

Beim ersten Baby neigen viele Mütter dazu, einfach alles zu kaufen, was Ihnen in die Quere kommt.Es macht ja auch wirklich Spaß! Nur weiss man oft nicht, ob die Artikel auch praktisch im Gebrauch sind, oder ob die Anziehsachen die richtige Größe haben werden.

Die Erstausstattung fürs Baby kostet eine Menge Geld. Um zu sparen lohnt es sich, in der Verwandtschaft und im Bekanntenkreis herumzufragen, ob nicht das eine oder andere Stück vorhanden ist und ausgeliehen werden kann. Gerade in den ersten Monaten und Jahren wächst das Baby so schnell, dass viele Sachen zum Anziehen wirklich nur ein paar Wochen getragen werden können.

Oft werden Erstausstattungspakete angeboten. Diese sind nicht zu empfehlen, da vieles gar nicht gebraucht wird während andere Dinge wiederherum fehlen. Auch die Qualität läßt oft zu wünschen übrig. Die Babykleidung am besten gleich eine Nummer größer kaufen, dann paßt sie wenigstens für die ersten Wochen. Und zu wenig solltet Ihr auch nicht anschaffen. Neugeborene spucken sehr häufig und die Windel hält vielleicht nicht dicht.

Allzu viel Kleidung für das Baby sollte allerdings auch nicht angeschafft werden. Denn in den ersten beiden Monaten wächst das Baby ungefähr 10 cm und die Kleidung ist schnell zu klein. Und zur Geburt des Kindes bekommt Ihr auch fast immer kleine Babykleidung geschenkt. Da Babyshaut sehr empfindlich ist, bevorzugt Stoffe aus Naturmaterialien. Die sind zwar etwas teurer, aber das Baby wird es Euch einmal danken.

Die Kleidung und die direkten Gebrauchsgegenstände sollten auf jeden Fall vor der ersten Benutzung gewaschen werden. Da bieten gebrauchte Babysachen vom Flohmarkt oder aus der Zeitung oder natürlich aus dem Internet den Vorteil, dass diese Sachen schon öfter gewaschen wurden. Damit sind die Rückstände aus Giftstoffen deutlich geringer.