Kleinkind Familie Impressum AGBs
Schwanger Recht und Arbeit
Ernährung
Nahrungsmittel Gewicht Wichtige Nährstoffe Mineralien Veränderungen Vitamine
Frauenarzt Geburt Sport in der SS Baby Ausstattung Pflege Gesundheit Stillen Wickeln TopfFit
 
Schwangerschaft, Baby, Kind
von A bis Z

Ernährung in der Schwangerschaft


Eine bedarfsgerechte Ernährung ist die Voraussetzung für einen ungestörten Schwangerschaftsverlauf. Der Organismus der schwangeren Frau ist so ausgerichtet, dass die Versorgung des Föten in jeder Phase gewährleistet wird.
Deshalb sollte darauf geachtet werden, dass der intensive Nährstofftransport zum Föten den weiblichen Organismus nicht an Nährstoffen verarmen lässt. Die Ernährung ist also dem veränderten Nährstoffbedarf anzupassen.

Gesunde Ernährung für Schwangere

Gesunde Lebensmittel enthalten wenig Kalorien, dafür aber viele Vitalstoffe. Damit wir sowohl die werdende Mutter als auch der Fötus täglich benötigten Nährstoffen versorgt. Bei der Vitamin- und Mineralstoffzufuhr muss wirklich an zwei gedacht werden. Schwangere sollten deshalb regelmäßig auf ihrem Speisezettel haben:

Geeignete Getränke für Schwangere

Schwangere sollten täglich mindestens zwei Liter Mineralwasser, Kräuter- und Früchtetees sowie Frucht- und Gemüsesäfte trinken. Alkohol ist tabu, denn auch schon geringster Alkoholkonsum kann dem Kind schaden. Kaffee und schwarzer Tee sind in Maßen (zwei Tassen pro Tag) erlaubt. Bevorzugen Sie natriumarmes Mineralwasser, vor allem wenn Wasseransammlungen in den Beinen zum Problem werden.

Energiebedarf

Der Energiebedarf einer schwangeren Frau ist ab dem 4. Monat im Durchschnitt um etwa 255kcal. pro Tag erhöht. Dieser Mehrbedarf ist auf das Wachstum des Föten und der Plazenta zurückzuführen. Im Vergleich zum erhöhten Nährstoffbedarf ist der Mehrbedarf an Energie gering. Deshalb sollten Lebensmittel mit einer hohen Nährstoffdichte (hoher Nährstoffgehalt und niedriger Energiegehalt) bevorzugt werden. Hierfür eignen sich frisches Obst und Gemüse, magere Milch und Milchprodukte sowie Vollkornprodukte. Die Empfehlungen gelten sowohl für Einzel- als auch für Mehrlingsschwangerschaften.

  • Vitamine
  • Mineralstoffe und Spurenelemente