Mein Baby
Kleinkind Familie Impressum AGBs
Schwanger Recht und Arbeit Ernährung Frauenarzt Geburt Sport in der Schwangerschaft Baby Ausstattung Pflege Gesundheit
Stillen
Anlegen des Babys Ernährung der Mutter Stillen bei Diabetes Milchfluss Beikost Abstillen
Wickeln TopfFit
Wann Stillen? Signale für Hunger Milchpumpen Muttermilch lagern Milch abpumpen
 
Schwangerschaft, Baby, Kind
von A bis Z

Erstes Anlegen

Nach der Geburt ist der Hautkontakt für das Baby sehr wichtig. Wenn Sie das Baby auf Ihren Bauch legen fängt es schon an, nach der Brust zu suchen. Dieser Instinkt des Neugeborenen sollte unbedingt unterstützt werden. Lassen Sie das Baby aus eigener Kraft nach der Brust streben und geben Sie auf jeden Fall die Brust, auch wenn keine großen Mengen Vormilch fließen. Durch dieses direkte Anlegen wird die Stillbeziehung positiv angefangen. Wenn Sie direkt nach der Geburt zu wenig Kraft haben, können Sie das Baby nach ein paar Stunden Erholung anlegen.

Baby richtig anlegen

Das Baby wird so angelegt, dass es sich mit seinem Bauch zum Bauch der Mutter befindet. Die Brust muss beim Stillen frei und locker liegen, so dass die Gefäße nicht gequetscht werden. Halten Sie die Brust mit der Hand, indem Sie mit Daumen über den Warzenhof fassen und mit der Hand und den anderen Fingern die Brust von unten abstützen.

Das Baby muss die Brust richtig in den Mund bekommen, achten Sie darauf dass nicht nur die Brustwarze sondern auch der Vorhof vom Mund des Babys umschlossen wird. Achten Sie immer darauf, dass es ein Fischmäulchen macht, also die Lippen nach außen gestülpt sind. Das Baby soll die Brust benutzen um Nahrung aufzunehmen. Wenn es anfängt nur noch zu nuckeln oder zu kauen und keine Milch mehr schluckt, legen Sie es ab. Um das Nuckel- oder Kaubedürfnis zu befriedigen kann ein Schnuller benutzt werden oder ein Fläschchen mit Kinderfencheltee gegeben werden.

Stillposition

Es gibt verschiedenen Positionen in denen gestillt werden kann. Zu Beginn ist es am besten, wenn das Baby sich in einer aufrechteren Lage befindet, das erleichtert das Schlucken. Die ersten drei Monate muss zudem der Kopf des Babys abgestützt werden.

Stillen im Sitzen

Das Baby Bauch an Bauch legen. Mit der einen Hand von der Körpermitte die Brust halten, mit der anderen Hand das Baby am Oberschenkel halten. Das Baby liegt an Ihrem Bauch auf Ihrem Arm. Der Kopf wird durch den Oberarm abgestützt.

Stillen im Liegen

Einfach das Baby in Seitenlage in Bauch an Bauch Lage hinlegen. Selber eine bequeme seitliche Position einnehmen. Die untere Brust ist für das Baby nun gut zu erreichen.

Weitere Stillpositionen

Im Vierfüßlerstand kann gestillt werden um zum Beispiel einen Milchstau zu beseitigen. Das Baby liegt auf dem Rücken und die Mutter geht in den Vierfüßlerstand. Die Milch wird immer am besten von der Seite abgesaugt, wo sich der Unterkiefer des Babys befindet. Im Vierfüßlerstand kann die Milch am besten abfließen.