Mein Baby
Kleinkind Familie Impressum AGBs
Schwanger Recht und Arbeit Ernährung Frauenarzt Geburt Sport in der Schwangerschaft Baby Ausstattung Pflege Gesundheit Stillen Wickeln
TopfFit
Der Anfang Signale Abhalten
 
Schwangerschaft, Baby, Kind
von A bis Z

Baby Haltepositionen

Zum Abhalten des Babys kann man verschiedene Positionen und Griffe benutzen. Welcher der beste ist richtet sich jeweils nach dem Entwicklungsstand des Babys, der Umgebung und natürlich auch den eigenen Vorlieben.

Baby am eigenen Bauch

Diese Position ist besonders in der frühen Entwicklungsphase gut geeignet. Sie zeichnet sich durch maximale Abstützung und minimale Belastung der Wirbelsäule des Babys aus.

Das Baby liegt mit seinem Rücken am eigenen Bauch zum Stützen von Rücken und Kopf. Besonders das Köpfchen muss gut gestützt sein, falls das Baby seinen Kopf noch nicht selbst gut kontrollieren kann. Man greift mit der rechten Hand den rechten Oberschenkel, mit der linken Hand den linken Oberschenkel des Babys. Dabei stützen die eigenen Oberarbme den Oberkörper des Babys seitlich ab.

Baby auf dem Schoss

Diese Position ist besonders in der frühen Entwicklungsphase gut geeignet. Sie zeichnet sich durch maximale Abstützung und minimale Belastung der Wirbelsäule des Babys aus.

Man sitzt selber auf der Toilette oder vor einer Schüssel zwischen den eignen Beinen. Das Baby wird auf dem eigenen Schoss gehalten mit dem Rücken zur Mutter. Mit beiden Händen werden die Oberschenkel des Babys gehalten, die rechte Hand fasst den rechten Schenkel, die Linke den linken Schenkel. Das Gesäss des Babys hängt zwischen den eigenen Oberschenkeln frei. Die Arme des Babys werden auf den eigenen Unterarmen gehalten.

Baby auf dem Töpfchen

Diese Position ist geeignet wenn das Baby bereits gute Kontrolle über seinen Kopf hat. Die Wirbelsäule wird durch die Sitzposition stärker beansprucht und die Abstützung ist gering.